Der argentinische Fußball-Verband AFA plant zur neuen Saison die Einführung eines nationalen Pokalwettbewerbs.

Ähnlich der europäischen Pokalwettbewerbe sollen an der Copa Argentina Mannschaften aus den verschiedenen nationalen Ligen teilnehmen.

"Wir werden diesen berühmten argentinischen Wettbewerb, den wir schon seit langem einführen wollen, für den uns aber bisher die Mittel fehlten, vorbereiten", kündigte AFA-Präsident Julio Grondona im argentinischen Radiosender "Radio 10" an.

Geplant ist der Start für Ende 2011/Anfang 2012. Teilnehmen sollen 141 Klubs aus den sieben höchsten Ligen. Gespielt wird über das ganze Jahr, und damit parallel zu den beiden Meisterschafts-Halbserien Apertura und Clausura sowie der Copa Libertadores, der südamerikanischen Champions League.

Die Erstligisten der argentinischen Primera Division müssen erst ab dem Sechzehntelfinale in den Pokal eingreifen. Nach dem Willen der AFA soll der Pokalsieger zudem einen Startplatz in der Copa Sudamericana, dem Gegenstück zur Europa League, erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel