Der schottische Traditionsklub Celtic Glasgow hat sich mit dem 35. Pokalsieg für die verpasste Meisterschaft entschädigt.

Im Finale im Glasgower Hampden Park setzte sich Celtic gegen den FC Motherwell mit 3:0 (1:0) durch und trat die Nachfolge von Vorjahres-Gewinner Dundee United an.

Für die Treffer des Teams von Manager Neil Lennon, das in der Vorwoche im Titelrennen dem Erzrivalen Glasgow Rangers mit nur einem Punkt Rückstand zur Meisterschaft gratulieren musste, sorgten der Südkoreaner Ki Sung-Yueng (32.), ein Eigentor von Stephen Craigan (76.) und Charlie Mulgrew (88.).

Für Celtic-Manager Neil Lennon bedeutete der Pokalsieg den ersten Titelgewinn in seiner Trainer-Laufbahn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel