Im Vorfeld der Präsidentenwahl des Fußball-Weltverbandes FIFA in Zürich ging es am Dienstag vor und hinter den Kulissen drunter und drüber.

Eine für 14.00 Uhr angekündigte Pressekonferenz, bei der ein ehemaliger hochrangiger FIFA-Offizieller Beweise für die Bestechung von FIFA-Exekutivmitgliedern im Zusammenhang mit der Vergabe der WM 2022 nach Katar vorlegen wollte, fand zunächst nicht statt.

Das Hotel "The Dolder Grand", wo die Veranstaltung ursprünglich hätte stattfinden sollen, verweigerte angeblich kurzfristig die Bereitstellung eines Saales.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel