Der hochverschuldete rumänische Vizemeister FC Timisoara wurde von der Lizenzierungs-Kommission der Liga zum Zwangsabstieg in die Drittklassigkeit verurteilt.

"Wir haben beschlossen, dem Klub die Lizenz für die Saison 2011/12 nicht zu erteilen", heißt es in einer offiziellen Erklärung. Timisoara, das die Saison mit einem Rückstand von vier Punkten auf Meister Otelul Galati abgeschlossen hatte, kündigte Berufung gegen die Entscheidung der Kommission an.

"Das ist ein Beleidigung. Wir werden den juristischen Weg gehen und dann sehen, wer im Recht ist. Ich bin sicher, wir werden am Ende gewinnen", sagte Vereinspräsident Marian Iancu.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel