Welt-Fußballer Lionel Messi ist in seiner argentinischen Heimat tätlich angegriffen worden.

Einem Bericht des Lokalsenders "LT3" zufolge wurde Messi beim Verlassen eines Restaurants in seiner Geburtsstadt Rosario von einem maskierten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Der Superstar des spanischen Champions-League-Siegers FC Barcelona, der mit zwei Freunden und ohne Bodyguards unterwegs gewesen war, verließ daraufhin fluchtartig den Ort des Geschehens.

Er war anscheinend nur leicht verletzt. Der Besitzer des Restaurants bestätigte kurze Zeit später den Vorfall zahlreichen spanischen Medien. Ob der Angreifer festgenommen werden konnte, war zunächst unklar.

Messi erholt sich derzeit von den Strapazen der überaus erfolgreichen Saison, in der er Barca zum Gewinn der Meisterschaft und der Champions League geführt hat.

Danach will er mit der Nationalmannschaft bei der Copa America spielen, die vom 1. bis 24. Juli in Argentinien stattfindet. Der zweimalige Weltmeister trifft dort in der Vorrunde auf Kolumbien, Bolivien und Costa Rica.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel