Frank Rijkaard steht auf der Wunschliste des russischen Erstligisten ZSKA Moskau. Der Niederländer soll die Nachfolge von Waleri Gassajew antreten, der nach sieben erfolgreichen Jahren Abschied nimmt.

Rijkaard trainierte von 1998 bis 2000 die niederländische Nationalmannschaft, bevor er nach dem Halbfinal-Aus im eigenen Land zurücktrat.

Danach war er zwei Jahre bei Sparta Rotterdam tätig, ehe er 2003 zum FC Barcelona kam. Mit den Spaniern gewann Rijkaard 2005 und 2006 die Meisterschaft, 2006 zusätzlich die Champions League.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel