Brasiliens arbeitsloser Fußballstar Ronaldo hat für die Opfer der Überschwemmungskatastrophe im Bundesland Santa Catarina 30 Tonnen Hilfsgüter persönlich übergeben.

Der 32-Jährige füllte zwei Lastwagen mit Hygienematerial, Lebensmittelpaketen und Spielzeug.

Bei schweren Regenfällen in der Region waren in den vergangenen Tagen 120 Menschen ums Leben gekommen, 31 werden noch vermisst. Insgesamt mussten knapp 33.000 Personen ihre überfluteten oder vom Einsturz gefährdeten Häuser verlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel