Wegen der blutigen Unruhen im eigenen Land verzichtet Jemen in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 auf sein Heimrecht und tritt in den Spielen gegen Australien zweimal auf dem Fünften Kontinent an.

"Angesichts der Situation im Jemen sind wir über diese Entscheidung sehr erfreut", sagte Aurelio Vidmar, der Trainer der australischen Olympia-Mannschaft.

Die Spiele sollen am 19. und 23. Juni stattfinden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel