Wegen Handels mit Dopingmitteln hat die italienische Polizei am Mittwoch vier Personen festgenommen. In den Sog der Ermittlungen sind weitere 54 Personen geraten, darunter auch ein ehemaliger Serie-B-Spieler. Dies teilte die Polizei mit.

Die Verdächtigen werden beschuldigt, Dopingsubstanzen an Profis im Bereich Fußball, Basketball, Leichtathletik, Radsport, Eiskunstlaufen und Tennis geliefert zu haben.

Die verbotenen Mitteln seien auch an Minderjährige verkauft worden, 65 Hausdurchsuchungen wurden im Rahmen der Razzia durchgeführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel