Der ehemalige englische Nationalmannschaftskapitän Bryan Robson ist als Trainer der thailändischen Nationalmannschaft zurückgetreten.

Der Vertrag des 54-Jährigen wurde einvernehmlich aufgelöst, sagte Verbandspräsident Worawi Makudi. Robson musste sich im vergangenen März einer Operation wegen Kehlkopfkrebs unterziehen.

Er war seit September 2009 im Amt, brachte aber nicht den erhofften Fortschritt: Unter seiner Führung rutschte die thailändische Auswahl im FIFA-Ranking 15 Plätze ab auf Rang 120.

Thailand war Robsons erste Station als Nationaltrainer.

Zuvor coachte er in seiner Heimat Sheffield United, West Bromwich Albion, Bradford City und - 17 Jahre lang - den FC Middlesbrough.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel