Nach zwei Spielabbrüchen innerhalb der vergangenen zwei Monate haben die Spieler der ersten schwedischen Liga die heimischen Fans in einem offenen Brief zur Besonnenheit aufgerufen.

"Diejenigen, die unseren großartigen Fußball zerstören wollen, sind nicht willkommen. Wir wollen euch nicht", hieß es in dem Schreiben, das von den Kapitänen der 16 Vereine der "Allsvenskan" unterzeichnet wurde. Man hoffe, dass der geschlossene Aufruf "ein Signal ist und den negativen Trend stoppen kann".

Nach einer Attacke auf den Gästetorwart war das Topspiel zwischen Malmö FF und Spitzenreiter Helsingborgs IF im Mai nach 30 Minuten abgebrochen worden.

Ein Malmö-Fan war auf den Platz gelaufen und hatte Helsingborgs Torhüter Par Hansson niedergeschlagen.

Ende April war die Begegnung zwischen Syrianska Södertälje und AIK Solna nach 20 Minuten abgebrochen werden, weil Fans Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen und dabei einen Schiedsrichter-Assistenten getroffen hatten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel