Der brasilianische Linksverteidiger Marcelo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid hat sich mit einer falsch adressierten E-Mail vorerst aus der Nationalmannschaft geschrieben.

Wie Brasiliens Nationaltrainer Mano Menezes am Dienstag bestätigte, schmiss er den 23-Jährigen für die Copa America (1. bis 24. Juli) in Argentinien aus dem Kader des Rekord-Weltmeisters.

Marcelo hatte vor einem Testspiel gegen Schottland im März im Training mit der Nationalmannschaft in London eine Rückenverletzung erlitten und seinen Einsatz abgesagt.

Per Mail wollte der Außenverteidiger seinem Klub mitteilen, dass er "das Problem" mit der "Selecao" geregelt habe und Real zur Verfügung stehe.

Dummerweise landete die elektronische Post aber bei Menezes.

"Niemand verzichtet nur aus Antipathie auf einen Spieler, der so gut spielt wie Marcelo momentan", sagte Menezes dem Fernsehsender "Sport TV".

"Für mich und die Fans ist die brasilianische Nationalmannschaft das Wichtigste. Ich will, dass alle Spieler so fühlen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel