Der vor zehn Tagen verhaftete ehemalige italienische Nationalstürmer Giuseppe Signori ist wieder frei.

Ein Untersuchungsrichter in Cremona setzte die Haftentlassung des ehemaligen Lazio-Stürmers durch, der in den Sog des Wett- und Manipulationsskandals geraten ist. Nach seiner Verhaftung war der 43-jährige Signori in seiner Wohnung in Bologna unter Hausarrest gestellt worden.

Der Untersuchungsrichter wird am Mittwoch auch über die Freilassung des ehemaligen Torhüters des Drittligisten Cremonese, Marco Paoloni, entscheiden.

Der Keeper gilt als einer der Drahtzieher des Skandals.

Der hoch verschuldete Paoloni soll im vergangenen November vor dem Spiel gegen Paganese Schlafmittel in Getränke seiner Teamkollegen geschüttet haben.

Daraufhin hatten sich mehrere Spieler unwohl gefühlt, ein Kicker verursachte einen Unfall.

Paoloni bestreitet, seinen Mannschaftskollegen Schlafmittel verabreicht zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel