Trainer Leonardo wird den entthronten Champions-League-Sieger Inter Mailand wohl doch verlassen und durch den früheren argentinischen Nationalcoach Marcelo Bielsa ersetzt werden.

Leonardo hat laut eines Berichts der "Gazzetta dello Sport" ein Angebot des französischen Erstligisten Paris St. Germain vorliegen. Dort soll er den Posten des Generaldirektors übernehmen.

Inter-Chef Massimo Moratti bestätigte den Abschied des Brasilianers indirekt.

"Leonardo hat mit viel Leidenschaft die Mannschaft trainiert. Trainer zu sein, ist jedoch nicht seine Ambition für die Zukunft. Es ist besser, dass er seiner Neigung folgt und wir einen Neuen suchen", erklärte Moratti.

Auch Kontakte zu Bielsa bestätigte er:

"Unser Manager haben Kontakt zu ihm aufgenommen."

Leonardo, der auf eine erfolgreiche Karriere als Manager bei seinem Ex-Verein AC Mailand zurückblicken kann, winken bei PSG angeblich fünf Millionen Euro pro Jahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel