Peter Zeidler, der ehemalige Co-Trainer beim Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim, hat einen Vertrag beim französischen FC Tours unterzeichnet.

Das berichten Medien unter Berufung auf die Vereinsführung des Zweitligisten.

Demnach soll Zeidler am 14.Juni einen Zweijahresvertrag unterschrieben haben.

Zeidler tritt damit das Erbe von Daniel Sanchez an, der zum Erstligisten Valenciennes wechselt.

"Es war an der Zeit, dass ich mich emanzipiere, und Frankreich hatte nichts dagegen", scherzte der Trainer bei seiner Präsentation in perfektem Französisch und fügte an:

"Ich liebe Frankreich und seinen Fußball, ich bewundere die französische Nationalelf seit (dem EM-Titelgewinn) 1984 und (dem Triumph bei der WM) 1998."

In Tours wartete eine schwierige Aufgabe. Der Verein beendete die letzte Saison auf dem 12. Tabellenplatz. Der letzte Auftritt in der ersten Liga liegt schon 26 Jahre zurück.

Dennoch zeigt sich die Vereinsführung für die kommende Saison optimistisch:

"Das Feeling zwischen Zeidler, mir und (Clubpräsident) Frédéric Sebag hat sofort gestimmt", erklärte Generalmanager Max Marty.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel