Der FC Santos steht vor seinem größten Erfolg seit der Zeit des legendären Pele.

Der zweimalige Weltpokalsieger aus Brasilien erkämpfte im Finalhinspiel der Copa Libertadores ein 0:0 bei Penarol Montevideo (Uruguay).

Er hat am Mittwoch vor heimischer Kulisse die Chance zum dritten Triumph im südamerikanischen Pendant zur Champions League nach 1962 und 1963.

Zu beiden Titeln hatte Pele den FC Santos geführt. 1962 erzielte er zwei Tore im Entscheidungsspiel gegen Penarol, ein Jahr später traf er zum Sieg im Finalrückspiel bei den Boca Juniors (Argentinien).

In beiden Jahren gewann der FC Santos anschließend den Weltpokal - 1962 gegen Benfica Lissabon, 1963 gegen den AC Mailand.

Am Donnerstag war Santos allerdings vor 60.000 Zuschauern im Centenario-Stadion, Spielstätte der WM 1930, auf Glück angewiesen.

Penarols Joker Diego Alonso schob den Ball vier Minuten vor dem Abpfiff über die Linie, der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits.

Penarol gewann die Copa Libertadores zwischen 1960 und 1987 fünfmal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel