Der FC Chelsea wird künftig vom teuersten Trainer der Fußball-Geschichte betreut.

Der viermalige englische Meister zahlt für den portugiesischen Erfolgscoach Andre Villas-Boas die Rekordsumme von 15 Millionen Euro als Ablöse an dessen Ex-Klub FC Porto.

Villas-Boas, der Porto zuletzt zum Triumph in der Europa League und zum nationalen Double geführt hatte, erhielt an der Stamford Bridge einen Dreijahresvertrag. Der 33-Jährige ist Nachfolger des erfolglosen Italieners Carlo Ancelotti, der nach dem Saisonende entlassen worden war.

Villas-Boas galt nach seiner Kündigung in Porto als aussichtsreichster Kandidat auf den Posten des Teammanagers. Chelsea ließ in einer Pressemeldung verlauten, der jüngste Trainer eines Europapokalsiegers sei die "beste Besetzung für den Job". Laut Berichten britischer Medien erhält Villas-Boas ein Jahresgehalt von rund 5 Millionen Euro.

Der Portugiese ist in Chelsea kein Unbekannter: Zwischen 2004 und 2007 arbeitete er unter Jose Mourinho als Co-Trainer. Beim FC Chelsea gibt man sich überzeugt, dass der Führungsstil von Andre Villas-Boas zu "großartigen Erfolgen auf nationaler Ebene und in europäischen Wettbewerben" führen wird.

Der FC Porto hat indes Villas-Boas' Assistenten Vitor Pereira zum Cheftrainer befördert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel