Gastgeber USA und der Erzrivale Mexiko bestreiten beim Gold Cup ein Traumfinale.

Die Amerikaner zogen durch ein 1:0 (0:0) gegen den Außenseiter Panama zum vierten Mal in Serie in das Endspiel der Nord- und Mittelamerika-Meisterschaft im Fußball ein, Titelverteidiger und Rekordsieger Mexiko bezwang Honduras 2:0 (0:0) nach Verlängerung.

Das Finale wird am Samstag in der Rose Bowl von Pasadena ausgetragen.

Beide Favoriten taten sich in ihren Halbfinals schwer.

Die USA, von Panama in der Gruppenphase noch blamiert (1:2), siegten im Reliant Stadium von Houston durch ein spätes Tor von Clint Dempsey (76.).

An gleicher Stelle brachen Aldo de Nigris (93.) und Manchester Uniteds Javier Hernandez (99.) mit seinem siebten Turniertor für Mexiko den Widerstand der Honduraner erst nach der regulären Spielzeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel