Das Schweizer U-21-Nationalteam hat den Einzug ins Finale der Europameisterschaft in Dänemark geschafft. Im Halbfinale gegen die Auswahl der Tschechischen Republik traf Admit Mehmedi in der Verlängerung in der 114. Minute zum 1:0-Siegtreffer.

Damit bleiben die Eidgenossen bei der EM weiter ohne Gegentreffer.

Im Finale tifft die Schweiz auf die nachwuchsauswahl von Welt- und Europameister Spanien, die sich im Halbfinale mit 3:1 (0:1, 1:1) nach Verlängerung gegen Weißrussland durchsetzte.

Andrei Voronkov hatte die Weißrussen in der 38. Minute per Fallrückzieher in Führung gebracht. Für die Spanier erzwang Adrian Lopez in der 89. Minute mit dem Treffer zum 1:1 die Verlängerung.

Lopez war es auch, der in der 105. für die Führung sorgte. Jeffren stellte in der 113. Minute den Endstand her.

Das Endspiel findet am Samstag in Aarhus statt, der Sieger wird zum Nachfolger der deutschen Mannschaft. Die hatte sich 2009 den Titel gesichert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel