Die spanischen Junioren haben die Nachfolge der deutschen Mannschaft angetreten und sich zum dritten Mal nach 1986 und 1998 den U21-Europameistertitel gesichert.

Im Finale im dänischen Aarhus schlugen die Iberer die Schweiz durch Treffer von Ander (41.) und Thiago Alcantara (82.) mit 2:0 (1:0).

Das DFB-Team hatte sich nach dem Titelgewinn 2009 in Schweden diesmal nicht für die Endrunde qualifizieren können.

Neben den beiden Finalisten sicherte sich Weißrussland durch ein 1:0 (0:0) gegen Tschechien im Spiel um Platz drei das dritte Ticket für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel