Nach sieben Wochen ist der südkoreanische Angreifer Shin Young-Rok aus dem Koma erwacht.

Er spricht einfache Wörter wie "Vater", "Mutter" oder "Auf Wiedersehen", dies gab sein Klub Jeju United bekannt.

Der 24-Jährige hatte im Mai während eines Spiels in der K-League einen Herzinfarkt erlitten und war bewusstlos zusammengebrochen.

Noch auf dem Platz hatten ihn die Ärzte mit einer Herz-Lungen-Massage behandelt und das Leben gerettet.

Shin, der 2009 für den türkischen Klub Bursaspor auflief, soll jetzt seine Reha in Seoul fortsetzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel