Die australische Regierung unterstützt die Bewerbung des nationalen Verbandes (FFA) um die Ausrichtung der WM 2018 mit 23 Millionen Euro.

"Unsere Ankündigung ist ein deutliches Signal für die Fußball-Welt, dass Australien es mit der Bewerbung um die WM ernst meint", sagte Premierminister Kevin Rudd.

Das Bewerber-Verfahren beginnt im kommenden Jahr. Im Dezember 2010 wird die Entscheidung verkündet. Bisher planen Belgien gemeinsam mit den Niederlanden, die USA, Mexiko, England, Spanien und China eine Bewerbung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel