Gastgeber Argentinien ist bei der Copa America vorzeitig gescheitert. Das Team um Weltfußballer Lionel Messi unterlag im Viertelfinale Uruguay mit 4:5 im Elfmeterschießen, nachdem es nach 120 Minuten 1:1 (1:1, 1:1) gestanden hatte.

Die Urus treffen im Halbfinale auf Peru, das sich mit 2:0 (0:0, 0:0) nach Verlängerung gegen Kolumbien durchgesetzt hatte.

Vor 47.000 Zuschauern in Santa Fe hatte Gonzalo Higuain (18.) die Führung der Gäste durch Diego Perez (5.) zum 1:1 für Argentinien ausgeglichen. Anschließend sah zunächst Uruguays Torschütze Perez (39.) und später auch Argentiniens Kapitän Javier Mascherano (87.) Gelb-Rot.

Im Elfmeterschießen scheiterte Carlos Tevez am Uru-Schlussmann Fernando Muslera.

In Cordoba besiegelten Carlos Lobaton (102.) und Juan Vargas (112.) mit ihren Treffern Perus ersten Halbfinal-Einzug seit 1997. Bei Kolumbien verpasste Radamel Falcao (67.) mit einem verschossenen Foulelfmeter eine Vorentscheidung in der regulären Spielzeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel