Der frühere DFB-Trainer Michael Skibbe wagt mitten im Manipulationsskandal die Rückkehr in die Türkei.

Der 45-Jährige, im März bei Eintracht Frankfurt entlassen, einigte sich mit dem Erstligisten Eskisehirspor auf einen Dreijahresvertrag. Der türkische Fußball wird derzeit von einem Wett- und Manipulationsskandal erschüttert, einige hochrangige Funktionäre wurden im Zuge der Ermittlungen verhaftet.

Skibbe hält das nicht ab. "Die Ziele und Prinzipien unseres Vereins stimmen exakt mit den Ideen von Michael Skibbe überein", sagte Präsident Halil Ünal.

Michael Skibbe hatte zuvor neben der Eintracht unter anderem Bayer Leverkusen und Galatasaray Istanbul trainiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel