Der ehemalige Werder-Bremen-Profi Torsten Frings ist mit einer Niederlage in die Major League Soccer (MLS) gestartet.

Mit dem Toronto FC unterlag der 34-Jährige im eigenen Stadion dem FC Dallas mit 0:1. Vor 21.087 Zuschauern erzielte Brek Shea in der 49. Minute den Siegtreffer für Dallas.

Frings kam über die volle Spielzeit zum Einsatz und wurde anschließend "Man of the Match" gewählt.

"Es war schwierig, weil wir erst einmal zusammen trainiert haben", sagte Frings, "wir haben ein junges Team und ich werde versuchen, es zu führen. Nach den schlechten Ergebnissen zuletzt brauchen wir vor allem neues Selbstvertrauen."

Durch diese Niederlage rutschte Toronto in der Eastern Conference auf den letzten Platz ab. Bisher konnte der Frings-Klub nur drei seiner 22 Partien gewinnen.

Eine deutlichere Niederlage muss der ehemalige Hamburger Keeper Frank Rost mit seinen New York Red Bulls hinnehmen.

In seinem zweitem Spiel in der MLS verlor Rost mjit 1:4 bei den Colorado Rapids. Den einzigen Treffer für New York erzielte Thierry Henry in der 67. Minute. Trotz der Pleite bleibt Red Bull Tabellen-Zweiter.

"Wenn du Leuten wie Nyassi und Cummings so viel Raum lässt wie wir, gerät man in Schwierigkeiten", sagte New Yorks Trainer Hans Backe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel