Perus hat bei der Copa America Platz drei belegt. Die Mannschaft um Kapitän Paolo Guerrero vom Hamburger SV besiegte im kleinen Finale Venezuela um die beiden Bundesliga-Profis Tomas Rincon vom HSV und Juan Arango von Borussia Mönchengladbach mit 4:1.

Guerrero bereitete das 1:0 durch Chiroque (42.) und schoss das 2:0 (64.), 3:1 (90.) und 4:1 (90.) selbst. Für Venezuela, das ab der 59. Minute nach einer Roten Karte für Rincon nur noch zu zehnt spielte, traf Arango.

Sein Anschlusstreffer (78.) war jedoch zu spät. Für Venezuela ist der vierte Platz dennoch der größte Erfolg der Verbandsgeschichte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel