Die deutsche Nationalmannschaft hält sich auch ohne Länderspiel in den Top 3, doch Uruguay ist der Aufsteiger der FIFA-Weltrangliste im Juli.

Nach dem Sieg bei der Copa America kletterte der WM-Halbfinalist um 13 Plätze und belegt nun hinter Weltmeister Spanien, Vizeweltmeister Niederlande, der DFB-Elf und Brasilien den fünften Rang.

Große Sprünge machten auch Chile (11.) sowie die Copa-Halbfinalisten Peru (24.) und Venezuela (40.).

Die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw behauptete sich vor Rekordweltmeister Brasilien, da der fünfmalige Champion überraschend im Viertelfinale der Copa an Paraguay gescheitert war.

Die Top 10 im Überblick: 1. Spanien 1588 Punkte, 2. Niederlande 1542, 3. Deutschland 1305, 4. Brasilien 1202, 5. Uruguay 1156, 6. England 1146, 7. Portugal 1076, 8. Italien 1059, 9. Kroatien 1033, 10. Argentinien 1013.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel