Jürgen Klinsmann gilt als heißer Kandidat auf den Posten des Nationaltrainers der USA

Der ehemalige Trainer des FC Bayern wird derzeit von mehreren US-Zeitungen als Nachfolger von Bob Bradley genannt. Der 53-Jährige war am Donnerstag offiziell von USSF-Präsident Sunil Gulati entlassen worden.

"Es ist immer schwer, solche Entscheidungen zu treffen, besonders wenn es jemanden trifft, für den wir so viel Respekt haben wie für Bob", sagte Gulati.

Klinsmann, der seit 2009 nicht mehr als Trainer gearbeitet hat, fungiert derzeit als Berater des FC Torontos in der MLS (Major League Soccer).

Auch der Niederländer Guus Hiddink und Jason Kreis vom MLS-Club Real Salt Lake werden als Bradley-Nachfolger gehandelt. Hiddink trainiert momentan die türkische Nationalmannschaft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel