Der ehemalige Bundesliga-Profi Torsten Frings hat auch bei seinem dritten Einsatz in der MLS keinen Sieg mit dem FC Toronto geholt.

Bei den Portland Timbers kam der neue Klub des Ex-Nationalspielers am Samstag (Ortszeit) zu einem 2:2 (0:1). Mit dem Punktgewinn konnten die Kanadier nach zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand allerdings gut leben. Frings spielte 90 Minuten für Toronto, das auf dem vorletzten Platz der Eastern Conference liegt.

Torhüter Frank Rost gelang am Samstag mit den New York Red Bulls ein Sieg, allerdings nicht im Ligabetrieb. Beim 1:0 (1:0) im Testspiel gegen den französischen Erstligisten Paris St. Germain hielt der ehemalige Schlussmann des Hamburger SV seinen Kasten sauber. Rost wartet nach seinem Wechsel nach Nordamerika wie Frings auf seinen ersten MLS-Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel