Joey Barton hat sich mit seiner Vorliebe für das soziale Netzwerk "Twitter" selbst um seinen Job gebracht.

Der Profi von Newcastle United beschwerte sich auf der Online-Plattform über die Transferpolitik des Klubs und muss sich jetzt einen neuen Verein suchen. Newcastle hat den Mittelfeldspieler mit sofortiger Wirkung auf die Transferliste gesetzt, berichtet der "kicker".

Grund für Bartons Beschwerde waren die Verkäufe von Torjäger Andy Carroll und Kapitän Kevin Nolan.

Darüber hattes sich zuvor auch Teamkollege José Enrique via Twitter beschwert: Der Klub werde so "nie mehr in den Kampf um eine Platzierung unter den besten Sechs eingreifen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel