Naoki Matsuda schwebt nach seiner Herzattacke weiter in Lebensgefahr. Der 34-Jährige befinde sich in einem "extrem kritischen" Zustand, teilten die behandelnden Ärzte mit.

Der 40-malige Nationalspieler war am Dienstag beim Training mit der Mannschaft seines Klubs Matsumoto Yamaga kollabiert und ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Yoshiyuki Kato, Manager des Klubs, sagte: "Er ist stabil, aber es gibt keinen Grund zur Entwarnung."

Yuji Nakazawa, ein ehemaliger Teamkollege Matsudas, reagierte schockiert auf die Nachricht: "Ich kann das gar nicht glauben. Ich hoffe, er kommt schnell wieder zu Bewusstsein, und wir können schon bald seine Stimme hören."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel