Der Abschied von Kapitän Cesc Fabregas und Samir Nasri vom englischen Klub FC Arsenal wird immer wahrscheinlicher.

Das Duo wird am Samstag nicht im Kader für das Auftaktspiel der Gunners in der Premier League gegen Newcastle United (18.30 Uhr) stehen.

Arsenal-Teammanager Arsene Wenger versuchte dies aber herunterzuspielen. Fabregas, der vom FC Barcelona umworben wird, und Nasri, der vor einem Wechsel zu Manchester City steht, seien nicht fit, sagte er. "Ich erwarte, dass keiner den Klub verlassen wird. Im Moment gibt es nichts Neues", ergänzte Wenger.

Übereinstimmenden Medienberichten in England und Spanien zufolge haben die Gunners jedoch bereits ein verbessertes Angebot von Barca in Höhe von rund 40 Millionen Euro für den spanischen Nationalspieler Fabregas angenommen. Nasri soll Arsenal für eine Ablöse von 25 bis 27 Millionen Euro verlassen.

Wie am Freitag aus Spanien verlautete, soll Fabregas bei Barcelona einen Fünfjahresvertrag erhalten. Er soll noch vor dem Supercup-Hinspiel bei Real Madrid (Sonntag, 22.00 Uhr/SPORT1) zu seiner neuen Mannschaft stoßen.

Barcas Torhüter Victor Valdes geht unterdessen fest vom Zustandekommen des Transfers aus. "Das ist doch so gut wie sicher, und er wird sicherlich zu uns kommen. Ich enthülle da ja jetzt nichts, wenn ich sage, dass die Sache schon sehr weit gediehen ist", wurde er in der spanischen Sporttageszeitung "AS" zitiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel