Der frühere Nationalspieler Kevin Kuranyi hält mit Dynamo Moskau in der russischen Premjer Liga Anschluss an das Spitzenduo ZSKA Moskau und Zenit St. Petersburg.

Dynamo feierte einen 6:2 (3:1) gegen Terek Grosny und weist nach 20 Runden 38 Punkte auf.

Kuranyi gelang in der 35. Minute mit seinem sechsten Saisontreffer das 2:1 für die Hausherren, nachdem er sechs Minuten zuvor das 1:1 durch Andrej Woronin vorbereitet hatte.

Der ehemalige Leverkusener bedankte sich dann mit der Vorbereitung zum 2:1. Der Ex-Wolfsburger Zvjezdan Misimovic konnte sich nach seiner Einwechslung ebenfalls noch einen Scorerpunkt beim fünften Treffer von Dynamo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel