Der FC Zürich, Gegner des FC Bayern in der Champions-League-Qualifikation, hat am Samstag den ersten Auswärtssieg der Saison in der Axpo Super League eingefahren.

Dank eines Last-Minute-Treffers siegte Zürich beim FC Basel und Trainer Thorsten Fink mit 2:1 (0:1).

Zwar gingen die Gastgeber im St.-Jakob-Park durch David Abraham (30. Minute) mit 1:0 in Führung. Doch Zürich gelang die Wende.

Der Ex-Kaiserslauterer Mathieu Beda (87.) und der eingewechselte Amine Chermiti (90.+3) erzielten die Treffer für den FC Zürich.

Am 17. August reisen die Züricher zum Playoff-Hinspiel in der Champions League nach München.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel