Die Ursache für den Einsturz des Tribünendaches des Fußballstadions "Grolsch Veste" in Enschede steht wohl fest.

In einem Zwischenbericht der niederländischen Untersuchungskommission für Sicherheit heißt es, dass die Dachträger noch nicht fest verankert waren.

Dennoch sei mit der Installierung der Dachabdeckung begonnen worden. Bei dem Unfall waren am 7. Juli zwei Bauarbeiter ums Leben gekommen.

In den Bauplänen konnte die Untersuchungskommission keine Konstruktionsfehler finden. Sie untersucht derzeit auch, warum sich zum Zeitpunkt des Unglücks so viele Menschen auf der Baustelle aufgehalten hatten.

Das Dachdecken mit Hilfe von Kränen sei die gefährlichste Bauphase gewesen. Im April 2012 will die Kommission ihren Endbericht vorlegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel