Hernan Dario Gomez ist nach seiner Restaurant-Affäre nicht mehr Trainer der kolumbianischen Nationalmannschaft.

Das vermeldete die Tageszeitung "El Tiempo" am Montag auf ihrer Internetseite.

Gomez wurde am Ende offenbar auf Druck der Politik abgelöst - zuletzt hatte Staatspräsident Juan Manuel Santos dem Verband geraten, den Rücktritt des Coaches anzunehmen.

Gomez hatte vor zwei Wochen seine Demission angeboten, nachdem bekannt geworden war, dass er eine Frau in einem Restaurant in Bogota geschlagen hatte.

Über die Hintergründe des Zwischenfalls schweigen sich alle Beteiligten aus.

Gomez hatte sich anschließend öffentlich entschuldigt, Frauenrechtlerinnen und Sponsoren forderten aber seinen Rücktritt, den Gomez wenig später einreichte. Inzwischen hat sich Gomez in psychologische Behandlung begeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel