Paris St. Germain befindet sich weiter im Kaufrausch: Für eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro wechselt Uruguays Nationalmannschaftskapitän Diego Lugano vom türkischen Meister Fenerbahce Istanbul in die Ligue 1.

Das gab der türkische Rekordchampion, der zuletzt wegen Verstrickungen in den Manipulationsskandal aus der Champions League ausgeschlossen worden war, am Samstag auf seiner Homepage bekannt.

Zuletzt war auch über einen Wechsel Luganos zu Italiens Rekordmeister Juventus Turin spekuliert worden.

Der 30 Jahre alte Lugano ist bereits der 15. Zugang von Paris St. Germain. Dazu gehört auch der Argentinier Javier Pastore, den der zweimalige Meister für die französische Rekordablöse von 42 Millionen vom Serie-A-Klub US Palermo verpflichtet hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel