Für den früheren Nationalspieler Torsten Frings und den FC Toronto rücken die Playoffs in der MLS in immer weitere Ferne.

Die Reds kamen am Samstagabend gegen die San Jose Earthquakes nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und liegen sechs Spiele vor Ende der regulären Saison auf dem achten und damit vorletzten Platz der Eastern Conference.

Vom letzten Wildcard-Rang, der zur Teilnahme an den Vor-Play-offs berechtigt, ist Toronto acht Punkte entfernt. Diesen Platz nimmt derzeit New York Red Bull mit dem früheren Hamburger Bundesliga-Profi Frank Rost ein.

Frings spielte vor 21.117 Zuschauern im heimischen BMO Field 90 Minuten durch, konnte das dritte Unentschieden seiner MLS-Karriere (bei einem Sieg und drei Niederlagen) aber nicht verhindern.

Eric Avila brachte Toronto nach 33 Minuten in Führung, Chris Wondolowski erzielte drei Minuten vor dem Ende den Ausgleich für San Jose.

Das nächste Spiel für Frings findet am 10. September bei Staffel-Spitzenreiter Columbus Crew statt. Rost und New York spielen dann gegen die Vancouver Whitecaps, die in der Western Conference Letzter sind.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel