Wegen der blutigen Unruhen rund um den Aufstand gegen Muammar al-Gaddafi muss Libyens Fußball-Nationalmannschaft ihr Qualifikationsspiel für den Afrika-Cup am kommenden Samstag gegen Mosambik in Kairo austragen.

Die Partie in der ägyptischen Hauptstadt soll aus Gründen der Sicherheit vor leeren Rängen stattfinden. Das gab der afrikanische Verband CAF auf seiner Internetseite bekannt.

Libyen hat in der Gruppe C einen Punkt Rückstand auf Sambia, das die Gruppe mit neun Zählern anführt. Mosambik und die Komoren befinden sich abgeschlagen auf den hinteren Rängen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel