Samuel Eto'o bleibt nun überraschend doch beim spanischen Traditionsklub FC Barcelona.

Barcas neuer Trainer Pep Guardiola hatte zunächst nicht mehr mit Kameruns Stürmerstar geplant, nun folgte offenbar ein Umdenken: "Samuel wird bleiben, weil es das ist, was ich will und was er will. Ich weiß, ich habe gesagt, ich zähle nicht mehr auf ihn. Aber ich habe auch gesagt, dass sich Dinge ändern können. Und Samuels Einstellung hat mich zu der Entscheidung gebracht, ihn behalten zu wollen."

Guardiola hat bislang Ronaldinho und Deco aussortiert.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel