Ein Playoff-Spiel in Argentiniens Primera Division hatte für eine Taube, die sich aufs Feld verirrte, tödliche Konsequenzen.

Gaston Aguirre von San Lorenzo, der mit seiner Mannschaft in Buenos Aires auf Club Atletico Tigre traf, schoss das Tier versehentlich mit einem Klärungsversuch ab.

"Das war unglücklich. Ich habe den Ball getreten und die arme Taube getroffen", bedauerte der Verteidiger: "Jetzt werde ich als der Fußballer in Erinnerung bleiben, der eine Taube getötet hat.

San Lorenzo gewann das Spiel übrigens mit 2:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel