Die FIFA stimmte dem Antrag der britischen Verbände zu, wonach Spieler aus England, Schottland, Wales und Nordirland ein Team für Olympia 2012 in London bilden sollen.

"Das Exekutiv-Komitee hat die Teilnahme einer britischen Mannschaft bestätigt. Dieses wird aber nichts am Status der vier britischen Verbände innerhalb des Welt-Verbandes ändern", stellt FIFA-Boss Joseph S. Blatter klar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel