Esperance Tunis hat zum zweiten Mal nach 1994 die afrikanische Champions League gewonnen. Der tunesische Meister besiegte den marokkanischen Vertreter Wydad Casablanca nach dem 0:0 im Hinspiel vor einer Woche im Rückspiel mit 1:0. Das Tor erzielte der ghanaische Verteidiger Harrison Afful in der 22. Minute.

Esperance hatte nach seinem Sieg 1994 dreimal das Finale verloren, zuletzt 2010 gegen Tout Puissant Mazembe aus der Demokratischen Republik Kongo (0:5, 1:1). Mit dem Triumph sicherte sich Tunis einen Platz bei der Klub-WM in Japan im Dezember.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel