Der österreichische Regionalligist FC Pasching hat sich wegen einer Striptease-Einlage von seinem Trainer Adi Pinter getrennt.

Der 63-Jährige hatte eine Viertelstunde vor Anpfiff der Partie gegen den Grazer AK, die mit 0:6 verloren ging, vor der GAK-Fankurve seinen Oberkörper entblößt und die Fans mit einem GAK-Schriftzug auf dem Rücken begeistert.

Vereins-Präsident Helmut Nussbaumer entließ den Trainer daraufhin nach nur einem Monat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel