Der englische Superstar David Beckham ist in das All-Star-Team der Major League Soccer berufen worden. Sechs Tage vor seinem ersten MLS-Finale wählte ihn eine Jury aus Spielern sowie Vereins- und Medienvertretern gleichzeitig zum "Comeback Player of the Year".

Derweil hat Englands Nationaltrainer Fabio Capello eine Teilnahme Beckhams an der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine nahezu ausgeschlossen. "Nein, ich denke er wird nur bei den Olympischen Spielen dabei sein", sagte der Italiener. Für die Sommerspiele im kommenden Jahr in London stellen die Engländer eine separate Auswahl auf.

Am Sonntag greift Beckham in der nordamerikanischen Profiliga nach seinem ersten Titel. Mit seinem Klub Los Angeles Galaxy trifft er in Carson/Kalifornien auf Houston Dynamo. Mit 15 Torvorlagen und zwei Toren in 26 Spielen hatte der 36-Jährige, dessen Fünfjahresvertrag am Saisonende ausläuft, maßgeblichen Anteil am Finaleinzug seines Teams.

2010 hatte "Becks" wegen eines Achillessehnenrisses nur zehn Spiele für Los Angeles bestreiten können und seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Südafrika absagen müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel