Mit einem Sieg im Topspiel hat Real Madrid seinen Vorsprung auf den ewigen Rivalen FC Barcelona in der Primera Division gewahrt.

Die Königlichen siegten mit den deutschen Nationalspielern Sami Khedira und Mesut Özil in der Startelf beim FC Valencia 3:2 (1:0) und liegen weiter drei Punkte vor dem Champions-League-Sieger Barca.

Valencia hat sieben Punkte Rückstand auf Real.

Karim Benzema erzielte vor der Pause die Führung für das Team von Trainer Jose Mourinho, Sergio Ramos (72.) und Cristiano Ronaldo (79.) erhöhten in der zweiten Halbzeit. Für Valencia erzielte Roberto Soldado (75./83.) beide Tore.

Barcelona fuhr zum Auftakt des 13. Spieltags der spanischen Fußball-Eliteklasse ein ungefährdetes 4:0 (2:0) gegen das abstiegsbedrohte Real Saragossa ein.

Die Tore für das Starensemble von Trainer Pep Guardiola erzielten Weltfußballer Lionel Messi (43.) und die beiden spanischen Weltmeister Pique (18.) und David Villa (75.). Außerdem traf Saragossas Maurizio Lanzaro (54.) ins eigene Netz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel