Superstar David Beckham will seine Karriere nach dem Titelgewinn in der US-Fußball-Liga fortsetzen und sogar nochmal die Rückkehr in die englische Nationalelf schaffen.

"Es wäre grandios, wieder für die Nationalmannschaft zu spielen. Das ist ein Grund, warum ich noch nicht mit dem Fußball aufgehört habe", sagte der 36-Jährige der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

Bei der EM in Polen und der Ukraine räumt Beckham, der das bisher letzte seiner 115 Länderspiele im August 2009 bestritt, den "Three Lions" durchaus Chancen ein. "Leider gibt es zu viele Personen, die schwarz sehen und behaupten, dass wir noch mehrere Jahre nichts mehr gewinnen werden", so Beckham, dessen Vertrag bei Los Angeles Galaxy Ende Dezember ausläuft.

Eine Rückkehr zu einem Klub auf die Insel schloss Beckham aber aus. "Ich werde genau abwägen, was das Beste für meine Familie ist. Ich werde aber ganz sicher nicht in die Premier League zurückkehren", stellte er klar.

Möglich sei dagegen ein Wechsel nach Italien. "Ich habe mehrere Angebote erhalten, auch aus der Serie A", sagte er: "Ich hatte eine schöne Zeit beim AC Mailand, und ich liebe Italien, auch abseits des Fußballs. Deshalb zählt Italien zu den verschiedenen Möglichkeiten."

Heftig wirbt auch Paris St. Germain in Person von Sportdirektor Leonardo um die Dienste des Engländers. "Gesprochen habe ich mit Leonardo noch nicht, aber er hat vor dem Finale am Sonntag per SMS viel Glück gewünscht", erklärte Beckham.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel