Standard Lüttich hat eine 15-Millionen-Euro-Offerte von Dynamo Moskau für Talent Steven Defour abgelehnt.

"Es zu früh für ihn zu gehen", bestätigt Paul Stefani der belgischen Zeitung "SudPresse" das Angebot. Doch "wenn Steven schon an einen Wechsel denkt, dann zu einem großen Klub in Westeuropa", so der Manager des 20-Jährigen weiter.

Nationalspieler Defour war im vergangenen Jahr zu Belgiens "Fußballer des Jahres" gewählt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel