Der deutsche Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi und sein Klub Dynamo Moskau haben in den Meister-Play-offs in Russlands Meisterschaft einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Bei Europa-League-Teilnehmer Rubin Kasan verlor Moskau am Samstag 0:2 (0:2) und verpasste es, Tabellenführer Zenit St. Petersburg, das am Sonntag Lokomotive Moskau empfängt, unter Druck zu setzen.

Zudem verkürzte Kasan, für das Roman Jeremenko (4.) und Gökdeniz Karadeniz (22.) erfolgreich waren, den Rückstand auf den Kuranyi-Klub auf drei Zähler. Dynamo bleibt durch das 1:1 (0:1) von Verfolger Spartak Moskau bei Kuban Krasnodar mit 58 Punkten Dritter hinter ZSKA Moskau und Zenit.

Der 52-malige Nationalspieler Kuranyi, der in dieser Saison bislang zehn Tore erzielt hat, hatte seinen Vertrag beim Tabellen-Siebten der vergangenen Saison Mitte November vorzeitig bis 2015 verlängert. Kuranyi war im Sommer 2010 nach Moskau gewechselt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel