Lionel Messi ist zum ersten Mal Welt-Torjäger des Jahres. Das gab die International Federation of Football History and Statistics (IFFHS) für 2011 bekannt.

Für die Rangliste wertet die IFFHS die erzielten Tore eines Profis in internationalen Spielen auf Vereinsebene und in der Nationalmannschaft.

Messi erzielte für den FC Barcelona (15) und sein Heimatland Argentinien (4) 19 Tore im Jahr 2011.

Der Kolumbianer Radamel Falcao von Europa-League-Sieger FC Porto folgt mit 17 Treffern auf Platz zwei.

Mario Gomez ist in der Rangliste mit Platz vier und 16 Treffern der beste Europäer.

Der 26-jährige Stürmer erzielte 2011 sieben Tore auf internationaler Ebene für den FC Bayern, neun Mal traf er für die deutsche Nationalmannschaft.

Klaas-Jan Huntelaar ist nach Gomez der beste Spieler aus der Bundesliga. Der niederländische Nationalspieler des FC Schalke 04 belegt mit 11 Toren Rang 18.

Die IFFHS ermittelt seit 1991 den Welt-Torjäger des Jahres. Mit Jürgen Klinsmann hat bislang ein deutscher Profi den renommierten Preis gewonnen. Der Schwabe kam 1995 in der Wertung auf 17 Treffer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel